* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






15.9.10 18:22


Werbung


Megaherz - An deinem Grab

Grau in grau
Der Regen fällt
Plötzlich war das Laub verwelkt
Plötzlich war das Blut in dir gefrorn
Plötzlich war es Herbst
Die Stille drückt
Die Erde schweigt
Auf dem Weg nach unten zeigt
dir die Welt noch einmal ihr Gesicht
Was wirst du sehn
wenn das Licht erlischt
wenn der Wind der Zeit
deine Spur verwischt
Was bleibt von dir
wenn nichts mehr ist
Nur die gottverdammte Angst
dass man dich vergisst

Wer wird an deinem Grab stehn
Wem wirst du wirklich abgehn
Wem wirst du wirklich fehln
Wer wird um dich trauern
Wer wird deinen Tod bedauern
wenn du nicht mehr bei uns bist
Wer wird echte Tränen weinen
Wer wird gar nicht erst erscheinen
Wem wirst du wirklich fehln
Wer wird sich nach dir sehnen
Wie viele echte Tränen
fallen dann auf dich herab

Wem glaubst du wirst du wirklich fehln
Wer wird noch in Jahren von dir erzähln
Wem glaubst du gehst du wirklich ab
Wer glaubst du steht an deinem Grab
Die Stille drückt
Die Erde schweigt
Auf dem weg nach unten zeigt
dir die Welt noch einmal ihr Gesicht
Was wirst du sehn
wenn das licht erlischt
wenn der Wind der Zeit
deine Spur verwischt
Wer ist bei dir
wenn deine Stunde schlägt
wenn sich die Ruhe

sanft um deine Schultern legt
2.9.10 17:25


25.8.10 17:58


15.8.10 23:47


Unheilig - Herz aus Eis

Es ist ein Wintertag
die Luft schimmert weiß
unberührte Welten
Wolken ziehen vorbei

Stille wie im Märchenland
Ruhe vor dem Sturm
Am Horizont der Sonnenschein
strahlend blendend rot

und ein Schneemann schaut hinauf
und folgt dem Sonnenlauf

Versteckte Welten

blühend grün in weiß
Tau wiegt die Erde
Farben aus vergangener Zeit

Gezeiten ziehen voran,
der Himmel färbt sich rot
Ein Schal wird vom Wind erfasst,
Ruhe vor dem Tod

und der Schneemann schaut hinauf
und folgt dem Sonnenlauf

und der Schneemann sieht sie an
legt sein Herz in ihre Hand
und die Vögel ziehen vorbei
und es bricht ein Herz aus Eis
und die Sonne scheint ihn an
brennt ihr Kleid auf das land
und die Wolken ziehen vorbei

und es bricht ein Herz aus Eis

13.8.10 20:42


Unheilig - Große Freiheit <3

Du bist ein Kind der See
Und die Welt liegt dir zu Füßen
Dein Horizont erwacht und die Nacht lebt wie der Tag
Dein Stern steht über mir zwischen Himmel und dem Meer
Im Pulsschlag der Gezeiten
Führst du mich zu dir
Ich denk sooft zurück an dich
Als du mein Zuhause warst
Setz ich meine Segel
Bist du für mich da

Oh Grosse Freiheit
Ich hab mich nach dir gesehnt
Du hast dich in mein Herz geträumt
Es ist schön dich wieder zu sehn
Grosse Freiheit
Ich hab mich nach dir gesehnt
Du hast dich in mein herz geträumt
Es ist schön dich wieder zu sehn
In deiner Urkraft liegt es durch den Sturm zu gehen
Im nordisch stillen Stolz jede Flut zu überstehen

Ich denk sooft zurück an dich
Als du mein Zuhause warst
Setz ich meine Segel
Bist du für mich da

Oh Grosse Freiheit
Ich hab mich nach dir gesehnt
Du hast dich in mein Herz geträumt
Es ist schön dich wieder zu sehn
Grosse Freiheit
Ich hab mich nach dir gesehnt
Du hast dich in mein Herz geträumt
Es ist schön dich wieder zu sehn

12.8.10 12:51


Zauber <3

Sternenzelt

bei Sommernacht

kalter Wind

durchs Blumenmeer

Sehnsucht

nach Freiheit

und Liebe

bleibt

für immer

 

11.8.10 22:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung